Wir entwerfen die Materialien von morgen

Innovative Materialien für neue Anwendungen zu entwickeln – dieser Herausforderung stellen sich Werkstoffwissenschaftler und Werkstofftechnologen weltweit. Ob Materialien für neue Speicherchips, superleichte Werkstoffe für Flugzeuge, hochfeste Stähle oder Legierungen mit Formgedächtniseffekt – die Produkte von Morgen hängen von ihren Visionen und Lösungen ab.

Die TU Bergakademie Freiberg bietet in Forschung und Lehre eine bundesweit einmalige Verbindung der Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie. In engem Kontakt mit der Industrie werden die angehenden Werkstoffingenieure zu Experten für Metalle, keramische Werkstoffe, Elektronik- und Sensormaterialien sowie Verbundwerkstoffe ausgebildet. Ob in der Forschung oder in der Industrie – Freiberger Absolventen sind weltweit gefragt.

Für die Entwicklung moderner Werkstoffe ist es wichtig zu wissen, was deren Eigenschaften beeinflusst und wie sich diese herstellen lassen. Die Freiberger Werkstoffexperten untersuchen dafür neben verschiedenen Herstellungstechnologien die Eigenschaften und Anwendungsmöglichkeiten sowie die innere Struktur der Werkstoffe.

Header 2020

Header 2020

Gemeinschaftlichkeit, persönliche Betreuung und Interdisziplinarität sind wichtige Werte unseres Universitätsalltags.

Studieren und Forschen mit Weitblick: Wir bilden die Ingenieurinnen und Ingenieure von morgen aus.

Nah dran an den Zukunftsthemen: Mit unserem Profil als Ressourcenuniversität forschen wir an Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Ressourcenschonung.


Das Racetech Racing Team verarbeitet Werkstoffe in ihrem Rennwagen mit elektrischem Antrieb.

mehr erfahren

Stabiler, effizienter, intelligenter: Die Werkstoffe der Zukunft.

mehr erfahren

Materialeigenschaften ganz praktisch erforschen. Im Labor, auf Exkursionen und in Praktika.

mehr erfahren


Unsere Projekte


SMiLE

Welche Rolle werden Leichtbauwerkstoffe in den Elektrofahrzeugen der Zukunft spielen? Mit dieser Frage beschäftigte sich das Forschungsprojekt „Systemintegrativer Multi-Material-Leichtbau für die Elektromobilität“ (SMiLE)

SFB 920

Freiberger Forscher arbeiten an "intelligenten" Filterwerkstoffe aus Keramik für leichtere, fehlerfreie und damit sicherere Werkstoffe in Sicherheits- und Leichtbaukonstruktionen.

Dein Studium

Dich faszinieren Neue Materialien und Werkstoffe? Hier findest du eine Auswahl an passenden Studiengängen:


Advanced Components: Werkstoffe für die Mobilität

Diplom

Advanced Materials Analysis

Master

Angewandte Naturwissenschaft

Bachelor Master

Computational Materials Science

Master

Engineering

Bachelor

Fahrzeugbau: Werkstoffe und Komponenten

Master

Gießereitechnik

Bachelor Master

Keramik, Glas- und Baustofftechnik

Master Diplom

Metallic Materials Technology

Master

Nanotechnologie

Master Diplom

Technology and Application of Inorganic Engineering Materials

Master

Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie

Diplom

Wirtschaftsingenieurwesen

Bachelor Master Diplom

Hol dir dein Infopackage

Du willst mit uns die Zukunft gestalten? Wir versorgen dich mit weiteren Informationen und den nötigen Unterlagen rund um ein Studium an unserer Universität.

  • Fakten zu Universität und Studienprofil
  • Angebote für Studieninteressenten
  • In 4 Schritten zum Studienplatz
Wie möchtest du dein Infopackage erhalten?
Datenschutz*
Newsletter abonnieren
Studiengang merkenDeine Merkliste